A46-Neubaustrecke feierliche Freigabe

a46 bruecke hameke2 thumbBestwig/Hochsauerland. Großprojekt vor dem Abschluss: Am Montag, 18. November 2019, wird das neue A46-Teilstück von Bestwig-Velmede bis zur Anschlussstelle Olsberg von NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst, Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, und Straßen.NRW-Direktorin Elfriede Sauerwein-Braksiek feierlich freigegeben. Die Eröffnung beginnt um 14 Uhr und findet auf der A46 in Höhe der Talbrücke Hamecke statt.
Alle Anwohner sowie interessierten Bürger sind zur feierlichen Verkehrsfreigabe auf der A46 und zum anschließenden Imbiss in der Schützenhalle Nuttlar willkommen. Die Anfahrt zum Veranstaltungsort auf der A46 ist mit dem Auto ausschließlich über die Anschlussstelle Bestwig und hier nur über die neue Auffahrt in Fahrtrichtung Olsberg möglich (siehe Anfahrtskizze unten).
Eine fußläufige und nur über eine Treppe erreichbare Zuwegung wird im Bereich der Brücke über die A46 im Zuge der Gemeindestraße (Kanalstraße) nach Föckinghausen eingerichtet. Für den anschließenden Imbiss in der Schützenhalle Nuttlar stehen den Gästen noch zusätzliche Parkplätze auf dem Gelände der ehemaligen Kornbrennerei Schneider (Briloner Straße 8, Bestwig-Nuttlar) zur Verfügung.
Der Weiterbau der A46 ist ein Projekt der Brückenbauer. Gut ein Drittel der Neubaustrecke rund um die A46-Verlängerung von Bestwig-Velmede bis zur Anschlussstelle Olsberg besteht aus Brücken: von einer Kreuzweg-Überführung über die A46, der höchsten Autobahnbrücke in NRW bei Nuttlar, bis hin zu einer Talbrücke im Verlauf des Zubringers B480n, die die Ruhr, zwei Bahntrassen und die B7 überspannt. 
Gigantische Brückenbauwerke wie die 505 Meter lange und 26 Meter hohe Talbrücke Hamecke oder auch die 454 Meter lange und 62,5 Meter hohe Talbrücke Schormecke sind im Laufe des Bauprozesses entstanden. Als „architektonischer Riese" thront über allem die Talbrücke Nuttlar. Mit ihren Rundpfeilern, die trotz ihrer enormen Dimensionen gazellenhaft gen Himmel ragen, schmiegt sich das eindrucksvolle Bauwerk seit Fertigstellung Ende 2015 in die Landschaft. 
56 Millionen Euro, 28.500 Kubikmeter Beton und 8.200 Tonnen Stahl verschlang allein diese gigantische Stahlverbundbrücke, die mit einer Höhe von 115 Metern und einer Gesamtlänge von 660 Metern das Tal des Schlehbornbaches überspannt - und damit die höchste Autobahnbrücke in ganz NRW ist.
Der neue Autobahnabschnitt inklusive des Zubringers ist dann am späten Nachmittag für alle Verkehrsteilnehmer befahrbar.

a46 offen
Die Anfahrtsskizze soll zur besseren Orientierung beitragen.

Auf der die 505 Meter langen und 26 Meter hohen Talbrücke Hamecke wird die feierliche Freigabe der Neubaustrecke stattfinden. 
Fotos: Straßen.NRW

olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram